Zollern-Loge Balingen e.V.

"Auf Hohenzollerns steilen Felsen, wo unverzagt die Eintracht ruht.“ Dieser Refrain des Hohenzollernliedes, die Nationalhymne der ehemaligen Hohenzollerischen Lande, den Präsident Bruder Rolf Harms bei seiner Festansprache aufgriff, war sprichwörtlich für das eindrucksvolle Fest, das die Zollern-Loge Hechingen am 22. Sept.2007 mit 168 Gästen feiern durfte.
 

Der Tradition entsprechend begannen die Feierlichkeiten mit einer Festloge im neu bezogenen Logenheim "Kaiserbahnhof Wessingen". Leider war der Kaisersaal des späteren Zollerbahnhofes für die vielen Gäste zu klein. Manche konnten nur im Vorraum die Logensitzung miterleben und die vielen Glückwünsche der Gäste hören. Die bedrohliche Enge tat der Feierlichkeit der Sitzung jedoch keinen Abbruch. Solange die Brüder der Logen der Festloge beiwohnten, ließen sich die Ehegattinnen und Partnerinen der Brüder die Sehenswürdigkeiten der Stadt Hechingen zeigen und erläutern.

Am Spätnachmittag war es dann soweit. Bei Kaiserwetter trafen sich die Festgäste auf der Burg Hohenzollern zu einer Besichtigung der Burganlage und zu einem Empfang im Burghof. Die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und offenen Meinungsaustausch wurde reichlich genutzt. Trotz des strahlenden Sonnenscheins fiel es danach nicht schwer, sich zum Festakt und einem festlichen Abendessen in den sehr schön geschmückten und eingedeckten Grafensaal der Burg zu begeben. Den Verantwortlichen der Groß-Loge Baden/Württemberg die für die Neugründung der Zollern-Loge zuständig waren, konnte man die Freude über die zahlreich erschienen und frohgelaunten Gäste ansehen. Bei der Begrüßung der Gäste verschwiegen sie jedoch nicht Ihr Bedauern, dass sehr vielen Brüdern, die die Zollern-Loge besuchen wollten und die neue Loge gerne als Gäste gesehen hätte, kein Platz mehr reserviert werden konnte.

Der Oberbürgermeister der Stadt Hechingen Herr Weber hatte die Schirmherrschaft für die Feierlichkeiten übernommen. Er sprach der Zollern-Loge zur Gründung die besten Glückwünsche aus, wünschte ihr eine gedeihliche Entwicklung und allen Mitgliedern stets viel Freude bei ihren Treffen. Die Stadt meinte er, sei um eine weitere interessante Einrichtung, in der die Bürger sich wohlfühlen können, reicher geworden. Die Freude von Herrn Weber wuchs sichtlich, als der Vertreter der Druiden-Hilfe e.V.  ihm einen Scheck über 1.000 Euro für die Jugendarbeit in Hechingen „Use your summer“ übergeben konnten. Der Präsident des Deutschen Druiden-Orden VAOD Bruder Rolf Harms war sichtlich stolz auf die Entwicklung des Druiden-Ordens in der Region. In seiner Festansprache stellte er den Werdegang zur Gründung der Loge dar und bedankte sich herzlich bei den Initiatoren, insbesondere bei den inzwischen zum Vorsitzenden und Stellvertreter der Zollern-Loge gewählten Brüder Maier und Arndt. Vor einem Jahr wurde eine neue Loge in Konstanz gegründet und nun in Hechingen. Die humanistischen Werte des Ordens und Verantwortung für die Gemeinschaft zu tragen, seien wichtiger denn je. Auch der Präsident der I.G.L.D.  (The International Grande Lodge of Druidism) Tor Gjelvik aus Norwegen lobte die Entwicklung des Ordens in Süddeutschland.

Umrahmt wurde der Festakt von zwei exzellenten Musikern mit Werken von Chopin. Den Abschluss des Festaktes bildete die Bekanntgabe des Hauptgewinns aus der Tombola. Neben vielen anderen Preisen war der Hauptgewinn ein Brilliantring. Die glückliche Gewinnerin, die Frau eines Bruders aus Kiel, drückte ihre große Freude darüber mit einer herzlichen Umarmungen des Überbringers aus. Weit nach Mitternacht erloschen die Lichter in den Räumen der Burg.

Die Zollern-Loge dankt allen Gästen, die mit ihr die Freude über die Gründung teilten und zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Soweit ein gekürzter Auszug aus der Presse im Zollernkreis.

 

Umzug Nach Balingen und Änderung des Namens in Zollern-Loge e.V. Balingen

Gerade einmal 3 Jahre hielt die Zollern-Loge ihre Logensitzungen im alten Kaiserbahnhof ab, da wurde den Verantwortlichen klar, dass die Räumlichkeiten im Winter zu kalt waren, aber auch der Bereich, in dem die Treffen nach den Logensitzungen stattfinden, zu klein war. Bei der Suche nach anderen Räumen in Hechingen aber alternativ auch in Balingen, fand man mit dem Gebäude in Balingen (ehemaliges Kollonenhaus des DRK) ein ädequates Haus das uns von der Stadt Balingen zu einem vernünftigen Preis zum Kauf angeboten wurde. Der Kaufvertrag wurde noch im Dezember 2010 abgeschlossen und mit den Renovierungs- und den Umbauarbeiten gleich noch in den Weihnachtsferien begonnen. Viele Brüder haben dann in wenigen Monaten die Räumlichkeiten für die Erfordernisse einer Loge hergerichtet.

Bereits im September 2010 konnten dann die Räume durch die Großloge geweiht werden und an die umbenannte Zollern-Loge e.v. Balingen übergeben werden.

Seidem treffen wir uns immer am 2. und 4. Mittwoch eines Monats in den neuen Räumen.

 

Geburtstage:

17.02.1947 - Br. Herbert Härtel

14.03.1976 - Br. Georgios Mpouras

28.04.1967 - Br. Michael Bitzer

06.07.1938 - Br. Walter Alle

30.07.1954 - Br. Ottmar Bailer

20.09.1939 - Br. Johann Stefani

09.10.1965 - Br. Heinz Fröhlich

29.11.1965 - Br. Achim Schreiner

Hier finden Sie uns

Zollern-Loge Balingen e.V.

Inselstraße 21

72336 Balingen

1. Vorsitzender

Walter Alle

Wallensteinstr. 52
72770 Reutlingen
Telefon: +49 7121 577041 +49 7121 577041

 

2. Vorsitzender

Ottmar Bailer

Killertalstr. 50

72393 Burladingen

Telefon: +49 7475 951812

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zollern-Loge Balingen e.V.